Faire Woche an unserem Fairtrade-Gymnasium


Faire Woche mit tollen Aktionen am Fairtrade-Gymnasium Lohr am Main

Im Rahmen der fairen Woche, bei der bundesweit Aktionen zum Fairen Handel stattfinden, organisierte auch der Fairtrade-Arbeitskreis des Franz-Ludwig-von-Erthal Gymnasiums Lohr am Main vom 23.09.2021 bis zum 1.10.2021 Fairtrade-Aktivitäten für die Schulgemeinschaft.

So hatten alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums die Möglichkeit, in den Pausen drei Stationen zu durchlaufen, bei denen der Fairtrade-Gedanke im Fokus war: Bei der 1. Station konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit Fußbällen, die unter fairen Arbeitsbedingungen produziert wurden, an einer Torwand Punkte erspielen. Sodann informierten sich die SchülerInnen an Plakaten, die die Mitglieder des Fairtrade-Arbeitskreises des FLvEG gestaltet hatten, über die Grundideen des fairen Handels, um im Anschluss daran an Quizfragen ihr Wissen zu diesem Thema zu testen. Den Abschluss bildete eine Schätzfrage: Hier stellten die SchülerInnen Vermutungen darüber an, wie viele fair gehandelte Kaffeebohnen sich in einem Gefäß befanden.

Die Idee zu dieser Aktion hatten die 12 Schülerinnen und Schüler des Fairtrade-Arbeitskreises des Gymnasiums bereits Ende des letzten Schuljahres, sodass seither die Planungen für die Aktion liefen, um gleich zu Beginn des neuen Schuljahres 2021/22 eine Aktion für so viele Schüler auf die Beine stellen zu können. So galt es beispielsweise, die Quizfragen zu erstellen, den Ablauf zu planen bzw. die Urkunden oder die Infoplakate zu entwerfen. Um die Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, fand die Aktion täglich für eine andere Jahrgangsstufe statt.

Besonders bei den Jahrgangsstufen 5 bis 8 nahmen sehr viele Schülerinnen und Schüler teil, teilweise sogar über die Hälfte der SchülerInnen einer Klasse. Am Freitag, den 8.10.2021 stand dann in der 1. Pause die Siegerehrung an. Jeweils die beste Teilnehmerin und der beste Teilnehmer jeder Jahrgangsstufe konnten sich über tolle faire Preise in Form einer Tafel fair gehandelter Schokolade, eines Bleistifts und einer Urkunde freuen. Ein großer Dank gilt hierbei der Fairtrade-Stadt Lohr am Main, die das Projekt finanziell unterstützte bzw. an den Verein TransFair, der die Bleistifte zur Verfügung stellte. Die Klasse, die sich prozentual die meisten Punkte erspielt hatte, erhielt als Schulsieger eine Urkunde. Die Einnahmen aus der Aktion sollen zusammen mit den Einnahmen aus anderen Fairtrade-Projekten des Schuljahres 2021/22 am Ende des Schuljahres an ein soziales Projekt gespendet werden. Das Franz-Ludwig-von-Erthal Gymnasium Lohr trägt bereits seit 2016 den Titel „Fairtrade School“. Dies bedeutet, dass sich die gesamte Schulfamilie für nachhaltiges und faires Handeln engagiert.

(StRn Nina Schneider)

 

 

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website