Schülerin des Lohrer Gymnasiums wird Landessiegerin


Eine besondere Herausforderung: Jugend debattiert online

Anlass zu Diskussionen gibt die gesellschaftliche und politische Situation zur Zeit in großem Ausmaß. Mit Hilfe der Wettbewerbsregeln von Jugend debattiert lernen die SchülerInnen, dem Gesprächspartner aufmerksam zuzuhören und die eigene Position sorgfältig zu begründen. Jeweils zwei Schüler vertreten in einer Debattenrunde immer die Pro-, zwei weitere die Contra-Seite.
 
Beim Schulwettbewerb im Februar konnten sich in mehreren Runden je vier SchülerInnen auf der Bühne der Aula direkt in die Augen sehen. Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen fand der Regionalwettbewerb jedoch digital statt. Mit Hilfe des Programmes Alfaview debattierten die SchülerInnen verschiedener unterfränkischer Gymnasien am 22.02.2022 via Internet miteinander. Dabei mussten die SchülerInnen die Herausforderung meistern, ihre Argumente bestmöglich zu präsentieren und gleichzeitig die Technik im Blick zu behalten. Drei SchülerInnen aus dem Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium meisterten die Situation hervorragend: Lukas Rausch (Q11) erlangte in der Altersstufe Sek II den ersten Platz und vertrat gemeinsam mit Carla Schmitt (9a) und Anka Fahrbach (9b), die in der Sek I die ersten beiden Plätze belegten, das Lohrer Gymnasium im Landeswettbewerb.
Statt einer Fahrt nach München mit einer Debatte im Landtag mussten die drei SchülerInnen am 09.05.2022 allerdings erneut zu einem digitalen Schlagabtausch antreten. In zwei Qualifikationsrunden hatten die Debattanten Zeit, sich zu präsentieren. Anka Fahrbach durfte das Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium schließlich im Landesfinale vertreten. Sie zeigte in einer lebhaften Debatte zum Thema „Soll in Deutschland für Eltern, die ihr erstes Kind erwarten, ein verpflichtender Elternführerschein eingeführt werden?“ große Sachkenntnis. Damit überzeugte sie die Jury und gewann in ihrer Altersgruppe den Landeswettbewerb.
Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website