Schreitschlichter


Information zum Wahlfach „Streitschlichtung“ am Gymnasium                                                        

für Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Jahrgangsstufen


Wer kennt das nicht: In der Pause raufen sich zwei Schüler, es wird sogar geschlagen und getreten, bis einer am Boden liegt oder die Pausenaufsicht die Streitenden trennt. Was tun? Wer hat Schuld? Wie kann der Konflikt gelöst werden? A behauptet, B habe angefangen, wenn nicht heute, so schon vor längerer Zeit. B behauptet das Gegenteil... Löst eine Ordnungsmaßnahme das Problem der beiden Betroffenen wirklich? Können sie später wieder stressfrei miteinander umgehen?

Seit mehreren Jahren bieten wir, StDn Andrea Pöschl (Gymnasium) sowie Soz.-Päd. Anke Schulz-Barnik und Lehrer Rolf Wiesmann (Mittelschule), im zweijährigen Turnus gemeinsam die Ausbildung zu Streitschlichterinnen und Streitschlichtern bzw. Mediatorinnen und Mediatoren an. Grund dafür: Wir sind der Überzeugung, dass so mancher Streit unter Schülerinnen und Schülern mit Hilfe von Schülerinnen und Schülern gelöst werden kann - manchmal besser als von den Lehrkräften.

Erfolgversprechend klingt die Methode der „Mediation“, einem Verfahren der Konfliktlösung, das in seinen Grundzügen bereits vor Jahren in den USA entwickelt wurde und in unterschiedlichen Verfahren bis heute Gültigkeit hat - auch im gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Leben. Mediation heißt wörtlich übersetzt „Vermittlung“. Dabei soll den Konfliktparteien durch eine neutrale dritte Person geholfen werden, eine gemeinsame Lösung ihrer Probleme zu finden. Angestrebt wird eine Vereinbarung, mit der beide Parteien einverstanden sind und von der beide ihren Nutzen haben (win-win-Lösung).

Streitschlichtung kann man am Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium als Wahlfach belegen. Die Ausbildung zur Streitschlichterin bzw. zum Streitschlichter findet in mehreren Doppelstunden am Nachmittag statt. Die Termine dazu erfolgen nach Möglichkeit in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern unter Berücksichtigung der regulären Unterrichtszeiten sowie ggf. privater Termine.

Interessierte Schülerinnen und Schüler der 8. - 10. Jahrgangsstufe des Gymnasiums werden durch ein sogenanntes „Konfliktmanagement“ (wertschätzende Kommunikation, aktives Zuhören, Ich-Botschaften, Gesprächstechniken, Ablauf und einzelne Phasen eines Schlichtungsgesprächs usw.) auf ihre Rolle vorbereitet. Ein zweitägiger Workshop rundet die Ausbildung ab. Dieses Training soll die soziale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler erhöhen und eine Sensibilisierung für die Entstehung von Konflikten bewirken. Die Streitschlichter stehen nach ihrer Ausbildung, die als Wahlfach angerechnet und die durch eine Teilnahmebescheinigung sowie einen Vermerk im Jahreszeugnis dokumentiert wird, anderen zur Seite, um mit diesen gemeinsam das Problem zu lösen. Nach ihrer Ausbildung (im folgenden Schuljahr bzw. in den folgenden Schuljahren) sind die Mediatorinnen und Mediatoren in den Pausen Ansprechpartner für Kinder der Unterstufe (Pausendienst mit einem Dienst in der Woche). Auch können Erfahrungen ausgetauscht oder vertraulich über schwierige Fälle beraten werden. Eventuell notwendige Schlichtungsgespräche finden mit Einverständnis der Kolleginnen und Kollegen während der Unterrichtszeit statt.

 

Wir freuen uns, mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam diese Aufgabe anzugehen!                Andrea Pöschl

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website