Latein erleben


Der Lehrplan im Fach Latein sieht neben der Vermittlung von Grundlagen in Sprache und Literatur auch die Beschäftigung mit der römischen Kultur vor, weil unsere eigene abendländische in vieler Hinsicht darauf aufbaut. Deshalb führt die Fachschaft Latein mit den Schülern regelmäßig Projekte und Exkursionen durch, die über das Lehrbuch hinaus die Antike begreiflich machen, den Horizont der Schüler erweitern und ihre Begeisterung für das Fach wecken.

So gehört ein Besuch der Familie Nigidius im Pompejanum Aschaffenburg ebenso zum Standardprogramm unserer Anfänger wie die Begegnung mit einem römischen Legionär, sei es in einem Römerkastell am ehemaligen Limes, sei es in der Schule, wo Marcus Tullius Rabanus aus Ochsenfurt seine Lebensgeschichte erzählt.

Mit ähnlich viel Spaß ist freilich die Gestaltung eines Römerprojekttags verbunden. Hier haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, selbst auszuprobieren, wie man beispielsweise eine Legionärsausrüstung bastelt, eine römische Theatermaske und ein antikes Schmuckstück anfertigt oder ein Stück Mosaikfußboden gestaltet. Die Ergebnisse zeigen, dass Latein an unserer Schule keine tote Sprache ist.

 

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website