Drei erste Plätze beim Bundeswettbewerb Mathematik 2015


Hofmann, Martin,
27. Mai 2015,
Mathematik
Drei Teilnehmer, drei erste Plätze– das Lohrer Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium darf sich ein weiteres Mal über seine erfolgreichen Mathematik-Talente freuen. Mit ihren hervorragenden Platzierungen bei der 1. Runde des Bundeswettbewerb Mathematik 2015 sind Alexander Esgen, Nicolas Scherzer und Nicholas Schwab drei von insgesamt 174 Siegernaus ganz Deutschland.

Der erste Platz ist für alle drei Nachwuchs-Mathematiker von besonderer Bedeutung. Für den Zehntklässler Alexander Esgen was es die erste Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik, die er gleich erfolgreich mit einem ersten Preis krönte. Die beiden Elftklässler Nicolas Scherzer und Nicholas Schwab haben zwar bereits mehrfach mit großem Erfolg am Wettbewerb teilgenommen, doch dieses Mal hat der Sieg einen ganz speziellen Mehrwert. Sie profitieren von einer Sonderregelung für erfolgreiche Teilnahme an einem Bundeswettbewerb, die auch am Lohrer Gymnasium Anwendung findet. Da sie die Aufgaben für die erste Runde des Wettbewerbs bearbeitet haben, während sie die gymnasiale Oberstufe besuchen, können sie die Seminararbeit im Rahmen des W-Seminars durch die Wettbewerbsaufgaben ersetzen und sich das Schreiben einer Seminararbeit sparen.

Durch den ersten Platz haben sich Alexander, Nicolas und Nicholas automatisch für die zweite Runde des Bundeswettbewerbs qualifiziert. Bis September haben die drei Gymnasiasten nun Zeit, die dazugehörigen Aufgaben zu bearbeiten. Schneiden sie auch da mit dem gleichen Ergebnis wie in der erste Runde ab, nehmen Alexander Esgen und Nicolas Scherzer an der dritten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik teil. Nicholas Schwab hätte als amtierender Bundessieger das Privileg, bereits durch einen ersten Platz in der zweiten Runde des Wettbewerbsseinen Titel zu verteidigen.