aktuelle Termine

28.10.2019-01.11.2019
Herbstferien

kleine Mittel - große Wirkung


Wenn jemand sehr erfolgreich ist, sagt man doch, er hätte Großes erreicht. Dabei spielt die Größe oder sogar die Sichtbarkeit einer Sache oft gar keine Rolle, um mit ihr die Welt zu erreichen und zu verändern. Genau das ist mir im Molekularbiologie-MINT-EC-Camp an der Experimenta Heilbronn klargeworden. Bakterien, DNA und Co. haben meine Faszination gefangen: Mit 16 Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland habe ich im Rahmen des Camps vom 8. bis zum 11. Mai an einem Schnupperkurs für moderne Molekularbiologie teilgenommen. Vier Tage lang führten wir, jeweils zu zweit, in Kittel und Handschuhen die Klonierung eines Viren-Gens in ein Plasmid, welches wir anschließend in E.coli, unsere Darmbakterien, durch Transformation einsetzten, durch. Dabei lernten wir, wie man grundlegende molekularbiologische Techniken, wie die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zur Vervielfältigung von DNA oder die Gelelektrophorese zum Überprüfen/Extrahieren von Produkten, anwendet. Mit unserem Gesamtexperiment, lediglich anderen DNA-Sequenzen und Bakterien, stellt man beispielsweise Insulin für Diabetiker her: Die Bakterien mit den gen-veränderten Plasmiden können unter Züchtung dieses und andere Proteine effizient produzieren. Um das und viel mehr zu erfahren sind wir frühs mit der S-Bahn von der Jugendherberge am Stadtrand ins Zentrum Heilbronns an die Experimenta gefahren. Sie ist quasi ein interaktives Museum mit verschiedenen Themenbereichen (z.B. Technik & Innovation) für jung und alt. In einem von dessen Schülerlaboren arbeiteten wir mit einer Molekularbiologin bis in den späten Nachmittag an den Versuchen. Abends fand ein Plenum mit unserer Betreuerin statt, bei dem wir Eindrücke vom Tag austauschen konnten. Am zweiten Abend sind wir alle zusammen in die Kletterhalle gegangen. Das war echt toll! Ich hatte auch deshalb so viel Spaß, weil ich nette Mädchen und Jungen kennengelernt habe, die von Anfang an sehr offen waren, und wir als Gemeinschaft richtig zusammengewachsen sind. Das Camp hat die Erwartungen von allen übertroffen; mich hat es für die molekularbiologische Forschung und die Laborarbeit fasziniert.

Ich würde jederzeit wieder bei MINT-EC-Veranstaltungen teilnehmen und empfehle es auch weiter, diese Chance im Rahmen unserer Schule wahrzunehmen.

Jana Scherg, 10b

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4