aktuelle Termine

Keine Termine

Eine Tradition setzt sich fort - 295 Sportabzeichen gehen an unsere Schule


Eine Tradition setzt sich fort - 295 Sportabzeichen gehen an unsere Schule

In diesem Schuljahr können unsere Schülerinnen und Schüler besonders stolz auf sich sein. Die Zahl von 274 Sportabzeichen im Vorjahr konnte um 21 gesteigert werden. Die Sportlehrerinnen und –lehrer vergaben 75-mal Bronze, 140-mal Silber und 80-mal Gold. Diese Zahlen zeigen, was sportlich in unseren Schülerinnen und Schülern steckt. Besonders erfolgreich war Emilio Hartung. Als Jugendlicher erwarb er das Sportabzeichen bereits zum zehnten Mal. Jona Schuhmann, Marcel Trebeß, Maximilian Maisch und Sophie Wedler brachten es auf neun Wiederholungen. Herzlichen Glückwunsch! Das Deutsche Sportabzeichen ist die renommierteste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und einmalig durch seine Vielseitigkeit. Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination - so lauten die Anforderungsprofile. Und es ist das einzige staatliche Ehrenzeichen weltweit, das für sportliche Leistungsfähigkeit und überdurchschnittliche Fitness verliehen wird und somit Ordenscharakter hat. Erworben werden kann das Abzeichen ab dem 8. Lebensjahr bis in das hohe Alter. Jedes Jahr sind es gut 1,5 bis 2 Millionen Menschen, die sich an den Prüfungen versuchen und über 900.000, die diese individuelle Herausforderung bestehen. Am Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium werden die einzelnen Disziplinen des Sportabzeichens im Sportunterricht vorgestellt, trainiert und abgenommen. Für jede Altersgruppe können die entsprechenden Disziplinen ausgewählt werden und zwar ganz nach ihren individuellen Neigungen und Fähigkeiten. Wer sich auf die Prüfungen innerhalb eines Kalenderjahres gezielt vorbereitet und sie auch schafft, hat am Ende den offenkundigen Nachweis überdurchschnittlicher Leistungsfähigkeit.

Sonja Hain

 

 

Besondere Ehreung: Marcel Trebeß, Maximilian Maisch und Emilio Hartung (von links nach rechts)

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4