aktuelle Termine

14.11.2018
17:00-20:00 Uhr
1. Elternsprechtag
21.11.2018
Buß- und Bettag: unterrichtsfrei
24.12.2018-04.01.2019
Weihnachtsferien

MINT 100 am Gymnasium Lohr


Knapp 100 MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler und etwa 50 Lehrkräfte der MINT-EC-Schulen aus Bayern versammelten sich am 22. Oktober 2018 zum Regionalforum MINT100 am Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium.

Die Tagesveranstaltung wurde gemeinsam mit unserem Nachbargymnasium, dem Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt, ausgerichtet und umfasste neben einen Bildungsmarkt auch einen Impulsvortrag und zahlreiche Workshops aus dem MINT-Bereich.
Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war der Vortrag „Von der Eiszeit zur Heißzeit“ von Professor Dr. Harald Lesch (LMU). Der aus dem Fernsehen und Internet bekannte Wissenschaftler schilderte auf unterhaltsame, aber sehr nachdenklich stimmende Weise mögliche Szenarien des Klimawandels und stellte dar, , um ihn zu vermeiden. Eine interessante Fragerunde bildete den Abschluss dieser zum Umdenken animierenden Rede.
Als ein weiterer Glanzpunkt kann die Vorstellung des Klimakoffers von Frau Dr. Cecilia Scorza (LMU) angesehen werden. Schülerinnen und Schüler können mittels dieser Materialien entscheidende Faktoren des Klimawandels auf praktische und anschauliche Weise in Experimenten erarbeiten. In einem Workshop hatten die Lehrkräfte Gelegenheit, die Experimente auszuprobieren und so Anregungen für ihren Unterricht zu erhalten. Bei den Workshops für Lehrkräfte stand aber auch der Netzwerkcharakter im Vordergrund. Bei der Vorstellung von MINT-Angeboten in einer Schülerakademie (Enrichment-Programm) und in einem Vorstellungs-Workshop für gelungene MINT-Konzepte an Schulen wurde viel diskutiert und Erfahrungen wurden untereinander ausgetauscht. Workshops zu den Themen „Jugend präsentiert“ (Uni Tübingen), Internetsicherheit (FHWS) und Nanotechnologie (Initiative junge Forscherinnen und Forscher) rundeten das Programm ab.

Für Schülerinnen und Schülern gab es vier Tagesworkshops. Zwei außer Haus („Robotik“ bei Bosch Rexroth und „Verschattungstechnik“ bei Warema) und zwei in den Computerräumen unserer Schule. Hier konnten die Teilnehmer/innen tiefe Einblicke sowohl in die Arbeit am CERN und der Auswertung der Daten („Der Aufbau der Materie“) als auch in „Erdbeobachtung“ (Uni WÜ) erhalten. Weitere kürzere Workshops widmeten sich den Themen „Internetsicherheit“, „Nanotechnologie“ und „Infektionskrankheiten“ (RVZ WÜ). Ein weiteres Angebot informierte die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler über Ausbildungs-, Studiums- und Berufsmöglichkeiten, die dann bei den zahlreichen Ständen des Bildungsmarkts in Gesprächen vertieft werden konnten.

Die rundum gelungene Veranstaltung erhielt viel Lob von allen Seiten.
Großen Dank für die unkomplizierte Unterstützung gebührt den Elternbeiräten beider Schulen, Bosch Rexroth, Warema, dem Rotary-Club, der Raiffeisenbank, der Sparkasse und natürlich den zahlreichen Helferinnen und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

 

 

Fünf Jahre Schüleraustausch mit Blanes


¡Buenos días y bienvenidos! – Fünf Jahre Schüleraustausch mit Blanes

 

„¡Buenos días y bienvenidos!“ hieß es bereits zum fünften Mal am Gymnasium Lohr, als in der Woche vom 15. bis 22. Oktober 2018 fünfzehn spanische SchülerInnen zu Besuch waren. Während ihres siebentägigen Aufenthalts konnten die spanischen Gäste viele neue Erfahrungen machen: Neben der Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse stand das Eintauchen in das Familienleben ihrer deutschen Austauschpartner und in deren Alltag im Mittelpunkt. Für fast alle TeilnehmerInnen war es die erste Reise nach Deutschland, wo sie nun viele touristische Highlights Frankens kennenlernen konnten: So standen für alle Teilnehmer ein Besuch im Lohrer Schulmuseum, ein Tagesausflug nach Würzburg mit Führung durch die Residenz und die Altstadt sowie ein gemeinsamer Ausflug aller TeilnehmerInnen nach Bamberg auf dem schulischen Programm. Am Wochenende unternahmen die deutschen SchülerInnen viele gemeinsame Aktivitäten mit ihren Austauschpartnern und deren Gastfamilien – einige fuhren zum Beispiel zum Eislaufen nach Aschaffenburg und natürlich durfte auch die obligatorische Shopping-Tour nicht fehlen.

 

Ganz zentral war für die organisierenden Lehrkräfte, Herrn Förtsch, Frau Kemmer-Frank und Frau Pürckhauer aber auch der interkulturelle Aspekt, also das Kennenlernen regionaltypischer Aspekte, das Überprüfen von Vorurteilen und der Vergleich bestimmter regionaler Besonderheiten mit den eigenen Wurzeln in Blanes (Katalonien): So bewältigten die SchülerInnen eine Stadtrallye durch Lohr, in der sie auch dazu aufgefordert waren, Kontakt zur Lohrer Bevölkerung aufzunehmen, um Informationen über die Schneewittchenstadt zu erfahren. Dabei ergründeten sie unter anderem auch die Frage, warum Lohr gerne als Schneewittchenstadt bezeichnet wird.

Des Weiteren bekamen die spanischen Schüler aber auch Einblicke in das Schulleben eines deutschen Gymnasiums, indem sie mit ihren Austauschpartnern den Unterricht besuchten und im Rahmen einer Schulhausführung das Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium Lohr a. Main kennenlernten. Dabei zeigten sie sich sehr beeindruckt vom hochmodernen Schulgebäude des Gymnasiums Lohr, von der ruhigen Arbeitsatmosphäre in den Klassen, von den multimedialen Möglichkeiten im Unterricht, von der ansprechenden Atmosphäre zum Beispiel auch in der Bibliothek und in der Mensa des Schulzentrums sowie von den ausgedehnten Sportanlagen.

 

Die Zeit verging wie im Flug, denn bereits am Montag, den 22. Oktober 2018 mussten die Spanier wieder die Rückreise antreten. Am emotionalen Abschied zeigte sich jedoch, dass in der kurzen Zeit viele gute Kontakte entstanden sind. Bei aller Wehmut über die Abreise der Spanier ist dennoch tröstlich, dass der Gegenbesuch der Lohrer Gymnasiasten an der Costa Brava bereits für Ende Februar 2019 geplant ist. Die deutschen Schüler befinden sich aktuell in der 11. Klasse bzw. im zweiten Lernjahr und werden bis zu ihrer Reise nach Blanes sowohl in landeskundlicher als auch in kommunikativer Sicht im Rahmen des Spanischunterrichts vorbereitet. Spanisch wird am Gymnasium Lohr als spätbeginnende Fremdsprache ab der 10. Klasse unterrichtet, wobei ein besonderer Fokus auch auf die kommunikative Kompetenz der SchülerInnen gelegt wird.

 

 

Verleihung der Sportabzeichen 2018


Auch in diesem Schuljahr können die Schülerinnen und Schüler des FlvEG wieder stolz auf sich sein.
Am 15.10.2018 wurden die diesjährigen Sportabzeichen verliehen und einmal mehr haben die FlvEGler gezeigt was sportlich in ihnen steckt. In diesem Jahr wurden insgesamt 274 Sportabzeichen erreicht, wobei 85 x Gold, 121 x Silber und 68 x Bronze erzielt wurden. Neben der Urkundenvergabe und dem gemeinsamen Siegerfoto konnte diesmal auch noch eine besondere Ehrung durchgeführt werden. Alessia Klingenbrunn aus der sechsten Jahrgangsstufe kann sich stolz deutsche Meisterin im Wakeboarden nennen. Dafür erhielt sie neben der Gratulation auch einen gewaltigen Applaus ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen. Auf diesem Wege nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, macht weiter so und behaltet Euch den Spaß an der Bewegung.
 
Eure Sportfachschaft

 

 

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4