aktuelle Termine

23.07.2018
15:00-19:00 Uhr
Schulfest
27.07.2018
Ausgabe der Jahreszeugnisse
27.07.2018
08:00-09:30 Uhr
Schlussgottesdienst St. Michael

Spieleentwicklung im Testbetrieb


Auch in diesem Jahr haben wir mit unserem Q11-Informatikkurs ein kleines Projekt gestartet. Ziel war es, den gesamten Softwareentwicklungsprozess, angefangen vom zusammentragen der Kundenwünsche bis hin zur Auslieferung der fertigen Software, mit seinem Team zu bewerkstelligen.
 
Die besondere Herausforderung war allerdings die Koordination der Arbeiten innerhalb der jeweiligen Teams. Hier die Ergebnisse:
 
Energize
In unserem Spiel geht es darum, dass der Spieler an einem bestimmten Punkt auf der Karte startet und im Laufe des Spiels versucht bis zum Zielpunkt, in Form eines Energy Drink Shops, gelangt und somit das Spiel gewinnt. Während des Spielens kann das Spiel aufgrund von ableben frühzeitig enden und der Spieler erreicht dementsprechend einen niedrigeren Highscore.

Zu Beginn des Spiels startet der Spieler an einem zufälligen Punkt

Er bekommt die möglichen Laufwege auf der Karte angezeigt, wo er hinlaufen kann Mit dem drücken auf einen möglichen Shop gelangt der Spieler zum ausgewählten Shop und erhält durch trinken eines Energy Drinks Koffein Zwischen den Shops treten zufällige Events auf welche der Spieler bewältigen muss und dafür belohnt wird Dies führt fort, bis der Spieler aufgrund zu hohem Koffein stirbt, aufgrund zu wenigem Koffein einschläft oder das Ziel erreicht Sobald der Spieler das Ziel erreicht gewinnt er das Spiel und bekommt einen Highscore, welcher sich aus Koffeingehalt und Zeit zusammensetzt.

   
 
 
 
Labyrinth
 
Grabräuber versuchen den Schatz zu stehlen, die Aufgabe des Spielers ist hierbei towerdefenseartig durch geschicktes Platzieren von Blöcken diese davon abzuhalten und so den Schatz zu beschützen.

 

 

 

5. Praktikum erfolgreich verlaufen!


Zum fünften mal fand an unserer Schule das von der Fachschaft Wirtschaft und Recht eingeführte Betriebspraktikum statt.
Wir sehen uns in der Verantwortung unseren Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Ausbildungs-, Studien- und Berufswahl verantwortungsvoll vorzubereiten. 67 Schülerinnen und Schüler waren vom 9.- 13. Juli am „praktizieren“, weit weg von Lernstress und Prüfungen, nah dran am „echten“ Berufsleben. Ihren Wunsch-Praktikumsplatz haben sich die 9.-klässer selbst gesucht – und gefunden. Je nach Interesse und Neigung wurden Stellen in sozialen, wirtschaftlichen und technischen Bereichen gewählt. Die Lehrer der Fachschaft Wirtschaft und Recht besuchten die Schüler an ihren Praktikumsplätzen in der Umgebung Lohrs und darüber hinaus von Schweinfurt über Aschaffenburg bis Würzburg, um sich ein Bild von den Tätigkeiten und Aufgaben der Praktikanten zu verschaffen.
Die Antwort auf die Frage „Wieso machen wir das – wofür dieser Aufwand?“ bietet uns in pädagogisch aufbereiteter Sprache das Bayrischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus: „Bei der Suche nach einer geeigneten Praktikumsstelle und der anschließenden Durchführung des Praktikums vertiefen die Schülerinnen und Schüler ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten, indem sie sich Kenntnisse über Berufe, Berufsrichtungen oder Berufsfelder aneignen und sich einen größeren Überblick über mögliche Berufe verschaffen, verschiedene berufliche Anforderungsprofile kennen lernen, sich ihrer Neigungen, Interessen und Fähigkeiten bewusst werden sowie ihre Eignung für ihren Berufswunsch durch praktische Mitarbeit überprüfen …“. (ISB, „Ziele des Praktikums“).

Wir sind den zahlreichen Betrieben, der Verwaltung und sonstigen Institutionen für die Bereitschaft, Praktikanten zu betreuen, sehr dankbar, denn wir wissen, dass ein Praktikumsplatz auch immer eine Mehrarbeit für den täglichen Arbeitsprozess darstellt und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Kooperation im nächsten Schuljahr!

 

Vielen Dank an folgende Einrichtungen und Firmen:

  • Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung
  • Amtsgericht Gemünden
  • Architekturbüro Altmann
  • Architekturbüro Kraus
  • Augenpraxisklinik Lohr
  • Autohaus Fuchs
  • Autohaus Grampp GmbH
  • Bezirksklinikum Lohr
  • Blindeninstitutionsstiftung
  • BoschRexroth AG
  • Buchenapotheke
  • Chirurgie Triefenstein
  • DIE ENERGIE
  • DM Drogeriemarkt GmbH & Co. KG
  • Endrich GmbH
  • evangelisch lutherische Kirchengemeinde Partenstein
  • Fitness- und Boxcamp
  • Hotel Franziskushöhe
  • Fraport AG
  • Gerresheimer Lohr GmbH
  • GIT Gesellschaft für Informationstechnologie mbH
  • Hotel Anker Josef Deppisch KG
  • Kindergarten Herrmann-Stift
  • Kindergarten St. Franziskus
  • Kindergarten Steinbach
  • KITA St. Pius
  • Klinikum MainSpessart
  • Landratsamt Aschaffenburg
  • Laurentius Apotheke
  • Main-Office GmbH
  • Marien-Apotheke
  • Mayer Seubert Umwelt Service GmbH
  • MediaLife
  • Optik Dreisbusch EK
  • Polizeiinspektion Karlstadt
  • Polizeiinspektion Lohr
  • Polizeiinspektion Miltenberg
  • Raiffeisenbank MainSpessart EG
  • Rapidware GmbH
  • Rechtsanwältin Hubbauer-Wenzel
  • Sparkasse Mainfranken-Würzburg
  • Spessartmuseum
  • Stadt Aschaffenburg
  • städtische KITA Sendelbach
  • Städtischer Kindergarten Lohr
  • Steinmetz Einrichtungen GmbH
  • Tierarztpraxis Hofmann
  • Trekstor GmbH
  • Universitätsbibliothek Würzburg
  • www.handygames.com GmbH
  • Zahnarzt Dr. Julian Kaiser
  • Zhongding Europe GmbH
  • Zimmerei Wirth

 

 

Kunst - Förderpreis beim 48. Jugendwettbewerb


Die diesjährige Abiturientin Veronika Walch aus Lohr wurde mit einem der begehrten Bundespreise beim 48. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgezeichnet. Die 18-Jährige überzeugte die Jury mit ihrem Aquarell „Konservenbabys“ in der Altersgruppe der 10. bis 13. Klassen.

 

Der Preis besteht in der Teilnahme an einer kreativen Sommerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee. Vom 29. Juli bis 5. August 2018 können die jungen Talente unter Anleitung von erfahrenen Künstlern in verschiedenen Werkstätten ihrer Kreativität freien Lauf lassen, sich mit Gleichgesinnten austauschen und an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm teilnehmen.

 

Die Fachschaft Kunst ist Stolz darauf, dass Veronika mit ihrem Bild einen Bundesförderpreis bei einem der größten Kreativwettbewerbe Europas erhielt. Die Urkunde für den Bundessieg überreichte Winfried Rauch, der Regionaldirektor im Bereich Lohr der Raiffeisenbank Main-Spessart eG unter Beisein des Schulleiters Dr. Bernd Rottenbacher, Vertretern der Presse und des Kunstlehrers Daniel Freitag im Gymnasium.