Schülerfirma besucht das Starthouse Lohr


Die neu gegründete Schülerfirma „Everlast Essentials“ besuchte das digitale Gründerzentum Lohr am Main. Die Schüler spezialisieren sich in der Kleidungsbranche auf bedruckte T-Shirts mit innovativem Design und wollen diese über einen Onlineshop verkaufen. Das Starthouse unterstützt Start-ups auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen durch das Anbieten von Arbeitsplätzen, Coaching der Mitarbeiter und verschiedenen Events oder Workshops. Das Schulunternehmen beschäftigte sich mit den ersten Schritten zur Gründung einer Firma und beantwortete schon erste Fragen zu ihrer Idee.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir mit guter Organisation und Zusammenarbeit ein erfolgreiches Unternehmen führen werden.“ berichtete Timo Schomberg, CEO der Firma. Die Schüler setzten sich mit dem Canvas-Modell auseinander, welches jungen Unternehmen eine strukturierte Form für den Aufbau von Geschäftsmodellen bietet.

„Mithilfe des Gründerzentrums konnten wir unsere Idee visualisieren, was uns zu einer besseren Vorstellung der Schritte zu einer guten Führung eines Unternehmens geführt hat“, so Timo Schomberg. Die Firma wird voraussichtlich im Mai diesen Jahres den Onlineshop eröffnen.

 

 

Bonjour! Ça va? – Französisches Flair am Gymnasium Lohr a. Main


In den letzten Wochen konnte die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Lohr a. Main wieder an zwei besonderen Tagen französisches Flair genießen: So besuchte die französische Referentin des Partnerschaftsreferats Würzburg unsere 5. und 7. Klassen und die französischen Spezialitäten der kleinen Konditorei Geis (Lohr a. Main) versüßten der Schulgemeinschaft die Pausen.

Salut! Je m’appelle… Französische Referentin in den 5. und 7. Klassen

Camille Prudhomme vermittelte unseren SchülerInnen am 20.1.2022 erste Eindrücke vom schönen Klang der französischen Sprache, landeskundliche Einblicke in ihre Heimatregion und sie machte die SchülerInnen auch mit französischem Wortschatz vertraut, der oft durch andere Sprachen wie zum Beispiel verwandte Wörter aus dem Deutschen, Englischen und Lateinischen erschlossen werden kann. Damit konnte sie viele Hemmungen abbauen und den Kindern einen spielerischen Zugang ins Französische eröffnen. Die französische Referentin des Partnerschaftsreferats Würzburg besucht aktuell viele unterfränkische Schule, um den SchülerInnen ihre französische Muttersprache näherzubringen.

Die heute einzigartige Partnerschaft der beiden Länder ist gerade angesichts der einstigen Feindschaft Anlass zu einem Jahrestag, der in beiden Ländern offiziell am 22. Januar begangen wird. So wurde die Partnerschaft der beiden Länder am 22.1.1963 durch den deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer und den französischen Staatspräsidenten Charles De Gaulle im Rahmen des Élysée-Vertrags formell besiegelt.

Französisch kann am Gymnasium Lohr a. Main als 2. Fremdsprache (naturwissenschaftlich-technologischer Zweig) oder 3. Fremdsprache (sprachlicher Zweig) erlernt werden. Nach dieser Schnupperstunde für die SchülerInnen der 5. und 7. Klassen werden alljährlich kurz vor den Osterferien auch deren Eltern im Rahmen eines Informationsabends über die jeweiligen Wahlmöglichkeiten und deren Konsequenzen für die weitere Schullaufbahn informiert.

Französische Woche am Gymnasium Lohr a. Main

Die französische Sprache und Kultur soll dabei aber nicht nur im Unterricht vermittelt werden, sondern buchstäblich alle Sinne erreichen: So wurde in diesem Schuljahr zum ersten Mal eine französische Woche in der Mensa durchgeführt, in der täglich wechselnde Spezialitäten durch den Verein Leinreiter verkauft wurden.

Die besonderen kulinarischen Genüsse der kleinen Konditorei Geis (Lohr a. Main), die in den Vorjahren nur an einem Tag verkauft wurden, wurden in diesem Jahr von vielen SchülerInnen und LehrerInnen schon sehnsüchtig erwartet und versüßten über mehrere Tage hinweg die Pausen: Brioches, Macarons, Croissants, Baguettes, Flammkuchen, Quiche, Éclairs, Petits fours etc.  etc.

Die Französischschüler der Klasse 10b verzierten dazu die Pausenhalle in französischen Farben und die Klasse 8b schmückte die Pausenhallen mit ihren im Unterricht gestalteten Lernpostern.


     

 

 

Landeswettbewerb Mathematik: Erster Preis für Anka Fahrbach


Landessiegerin Anka FahrbachBeim Landeswettbewerb Mathematik erzielte die Schülerin Anka Fahrbach des Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasiums Lohr einen ersten Preis in der ersten Runde. Für die herausragende Leistung erhielt die Neuntklässlerin einen Buchpreis, der durch den Schulleiter OStD Dr. Rottenbacher überreicht wurde.

Der Wettbewerb findet zum 24. Mal statt und bietet jedes Schuljahr interessante und zugleich knifflige Aufgaben für die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Mittelstufe. Das Ziel hierbei ist es die Lösung nicht nur zu finden, sondern ausführlich darzulegen, warum die einzelnen Lösungsschritte nach den Gesetzen der Logik zwingend zum gewünschten Resultat führen.  

Christian Schmidt

 

 

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4
                             

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches wird Ihr Browser diese Cookies automatisch löschen. Für weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website