• Spanisch wird als spät beginnende  Fremdsprache  ab der 10.Klasse unterrichtet.
    Französisch oder Latein als 1. oder 2. Fremdsprache können durch Spanisch ersetzt werden.
  • Dadurch wird Schülern die Möglichkeit geboten, das Gymnasium zu verlassen und drei  moderne Fremdsprachen fließend zu sprechen. 
  • Diese Chance nehmen viele Schüler wahr, so dass in den letzten Jahren eine Klasse mit Spanisch als Hauptfach in der 10. Klasse eingerichtet werden konnte und in diesem Schuljahr sogar zwei Klassen.
  • Die Schüler können Spanisch im Colloquium wählen. Die schriftliche Abiturprüfung kann in Spanisch  nicht abgelegt werden.
  • Das Lehrbuch für Spanisch ist Adelante (elemental, intermedio und avanzado) vom Klett Verlag, ein Lehrbuch mit dem sich schülernah ausgezeichnet arbeiten kann.
  • Den Schülern wird die Möglichkeit von Austauschen angeboten: mit den deutschen Schulen in Guatemala-City, Cuenca  (Ecuador) oder Montevideo (Uruguay). Die Austauschpartner kommen jeweils im Spätherbst für 8 – 10 Wochen und die deutschen Schüler können in den letzten beiden Schulwochen und den Sommerferien nach Mittel- oder Südamerika fahren.
  • Auf Grund ihrer Spanischkenntnisse nehmen immer wieder Schüler an Programmen in Spanien oder Lateinamerika  teil, wie z.B. an einem einjährigen Schulbesuch, dem europäischen Freiwilligendienst  oder an Praktika in verschiedenen Ländern.

 

 

Aussengrafik1
Aussengrafik2
Aussengrafik3
Aussengrafik4